Menü

Razer Gaming-Maus

Produktfilter

Abbrechen
Mauslayout
Sensor-Typ
Tastenanzahl
Verbindungstyp

Razer Gaming-Maus

Razer wurde mit einem Team aus Ingenieuren und Wirtschaftlern 1998 gegründet, um eine der zu dem Zeitpunkt besten Gaming-Mäuse auf den Markt zu bringen. Sie brachten eine der weltweit ersten Mäuse mit einer Auflösung von 1000 DPI auf den Markt. Zu dem Zeitpunkt waren 200-400 DPI der Standard.

Nach vielen Auf und Abs ist Razer inzwischen vollkommen etabliert am Gaming-Markt und bringt neben reinen Gaming-Produkten auch neue Innovationen in z.B. den Smartphone-Markt. Mit ihrem 2017 veröffentlichen 120 Hz-Smartphone-Bildschirm sind sie aktuell Vorreiter einer vielleicht neuen Generation an Smartphone-Displays.

Namenstechnisch konzentriert sich Razer auf verschiedene Tiere einer Gattung. Die Mäuse werden häufig nach mythologischen Schlangenwesen benannt, die Tastaturen teilweise nach Spinnen und die Kopfhörer z.B. nach Kraken oder Hammerhai.

Razer Gaming-Maus Bandbreite

Razer bietet tatsächlich Produkte für reine Linkshänder an. In der Regel gibt es das Produkt für Rechtshänder und ein Linkshänder-Version, aber auch das ist schon mal ein Fortschritt. Ansonsten wird man aber auch unter den beidhändigen Varianten fündig.

Du findest bei Razer sowohl kabellose als auch kabelgebundene Gaming-Mäuse. Dazu kannst Du Dir dann noch aussuchen, ob Du lieber auf einen optischen Sensor oder einen Lasersensor setzen möchtest.

Häufig gestellte Fragen

  1. Kann man die DPI-Tasten mit anderen Funktionen belegen?
    Razer hat eine sehr gute Software für Ihre Gaming-Produkte und in der Regel solltest Du diese Tasten anders belegen können.
  2. Kann man die Maus mit extra Gewichten ausstatten?
    In der Regel findest Du die Antwort unter den technischen Daten, wenn dort keine Angabe vorhanden ist, dann geht es nicht.
  3. Kann man die LED-Farben ändern?
    Wenn Du im Namen oder der Beschreibung „RGB“ siehst, dann lässt sich das komplette Farbenspektrum einstellen.
  4. Sind die Mäuse kompatibel mit Windows 10?
    Die Mäuse definitiv, aber auch die Software sollte für alle Gaming-Mäuse von Razer für Windows 10 kompatibel sein.
Zurück zu den Gaming-Mäusen