Menü
CORSAIR K70 LUX Test - Outdoor

CORSAIR K70 LUX Test

Das Gehäuse ist aus geschliffenem Aluminium und beilegt wurde zusätzliche Keycaps für FPS- und MOBA-Games. Das ist der übliche Klassiker bei Corsair, was Du K70 Lux sonst kann, das erfährst Du im folgenden Testbericht.

Vorteile Zusätzliche Keycaps mit gutem GripHohe QualitätZwischen 2 Switch-Arten wählbar
Nachteile CHERRY MX Red-Switches etwas zu hart
» Ab 129,00 €: Besten Preis für die CORSAIR K70 LUX finden

Testbewertung für CORSAIR K70 LUX (Stand 28.09.2018)

Präzision:
Haptik und Ergonomie:
Gaming-Tauglichkeit:
Gesamtwertung:

Die Corsair K70 LUX kostet aktuell knapp 115 € und liegt damit im normalen Mittelfeld für eine Gaming-Tastatur. Inzwischen gibt es für die RGB-Variante einen Nachfolger der sich Corsair K70 RGB MK.2 nennt, allerdings ändert sich dabei nicht viel. Die 45 € extra sind es meiner Meinung nach nicht wert.

Es gibt drei neue Features: Das Logo wird jetzt auch RGB beleuchtet, eine neue Bodenplatte für besseres Kabelmanagement und den „Hardware Playback“-Mode. Dadurch können Makros in Spielen verwendet werden, auch wenn das Spiel diese Makros eigentlich nicht zulässt – mehr dazu hier.

Zurück zum eigentlichen Test, denn jetzt geht es um die Corsair K70 LUX. Die Leiste oben ist leicht erhöht, wodurch das Licht der Tasten etwas zurückgeworfen wird. Ansonsten unterstützt sie alles mögliche an Makro-Funktionen, dazu aber später mehr.

Präzision

Corsair K70 Lux - AquaKeyTest

Es lassen sich alle Tasten gleichzeitig drücken.

Wie üblich kam ich beim N-Key-Roll Over-Test bei einer Corsair-Tastatur an meine Grenzen (Corsair K95 RGB PLATINUM Test). Aktuell bleibt mir keine andere Möglichkeit als einen Freund zu fragen, ob er mir beim Drücken aller Tasten helfen kann. Das Ergebnis bei der K70 Lux ist eine komplette Tastenabdeckung – Du kannst alle Tasten gleichzeitig drücken.

Beim Lautstärke-Test habe ich die Tastatur auf ganze 79,2 dB getrieben. Das wäre natürlich zu laut, aber im Durchschnitt ist sie 76,2 dB laut. Das liegt natürlich an den MX Red Switches, denn diese sind nicht auf ihre Lautstärke optimiert worden. Allerdings ist das Ganze nicht direkt unangenehm laut, wie die Switches von manch anderen Herstellern.

Die Gaming-Tastatur kann man bei Amazon entweder mit den Cherry MX Red oder Brown Switches bestellen. Auf der Corsair-Website gibt es sie sogar mit die Cherry MX Blue, allerdings nur mit rotem Hintergrund und aktuell nirgends zu kaufen. Ich denke die Variante wird es gar nicht mehr geben.

Ich habe die Tastatur mit den Cherry MX Red-Switches mit der roten Hintergrund-Beleuchtung getestet. Die Tasten sind natürlich nicht schwammig und haben einen ordentlichen Tastendruck. An manchen Tagen ist er mir zu hart und an einem Tag wie heute finde ich ihn perfekt.

Wenn Du stattdessen einen taktilen Switch willst, also einen der Dir etwas mehr Feedback gibt, dann solltest Du die Brown Switches wählen. Sie sind nicht „clicky“, also klicken nicht, wenn Du sie drückst, aber bieten einen Widerstand den Du überqueren musst.

Haptik und Ergonomie

Corsair K70 Lux - Top-Ansicht

Die Corsair K70 Lux von oben.

Die Corsair K70 LUX ist eine Fullsize-Tastatur mit Ziffernblock. Ihr fehlen zusätzliche Makro-Tasten, allerdings gibt es eine Menge an Multimedia-Tasten. Darunter befindet sich das Lautstärke-Rad, ein Mute-Button, vor und zurück und natürlich play und stop.

Die Leiste oben ist leicht angehoben, wodurch sich die Beleuchtung etwas spiegelt bzw. zum Spieler zurückgeworfen wird. Auf der Leiste ist ein nicht beleuchtetes CORSAIR-Logo, eine Taste für die Beleuchtung und ein Gamemode-Button, mit dem man klassische Windows-Funktionen während des Spielens ausschalten kann.

Es gibt zwei unterschiedliche Tasten-Oberflächen. Einmal der Klassiker, die glatte Oberfläche und einmal eine Oberfläche mit einem starken Muster für mehr Grip. Die Leertaste gibt es nur mit der besonderen Oberfläche, aber QWERASDF kann man nach belieben austauschen.

Corsair K70 Lux - Multimedia-Tasten

Ein Lautstärke-Rad und fünf Multimedia-Tasten.

Die spezielle Oberfläche bietet Dir vor allem bei schnellen Drückbewegungen mehr Halt. Das funktioniert tatsächlicher besser, als man jetzt als Leser vermuten würde. Für Office-Arbeiten ist das Ganze aber etwas störend, man wechselt also vielleicht öfter mal die Keycaps.

Die glatten Tasten haben eine leichte Wölbung, um auch hier den bestmöglichen Grip zu liefern. Am höchsten Punkt ist die Taste 1,6 cm hoch und lässt sich um 0,3 cm reindrücken. Der niedrigste Punkt sitzt also bei 1,3 cm.

Die K70 LUX wiegt ohne Handballenauflage 1032 Gramm. Die abnehmbare Handballenauflage wiegt 121 g, wodurch die komplette Tastatur auf ein Gewicht von 1153 Gramm kommt. Wichtig anzumerken: Die Gaming-Tastatur sieht auch ohne Handballenauflage verdammt gut aus!

Corsair K70 Lux - Anschlüsse

Die Corsair K70 Lux hat einen USB-Anschluss und einen Profil-Switcher.

Für einen zusätzlichen USB-Anschluss gibt es auch einen zweiten USB-Ausgang, den man am PC unterbringen muss. AUX- oder Mikrofon-Anschlüsse gibt es aber nicht. Neben dem USB-Anschluss findet sich außerdem der Profil-Switcher – eine wirklich gute Platzierung dafür.

Zum Schluss kann man noch die speziellen Füßen der K70 ansprechen. Klassisch sind in den oberen Ecken jeweils ein Fuß, wodurch man die Tastatur an der Kopf-Seite anheben kann. Die LUX bietet allerdings auch unten zwei Füße, dadurch kann man die Tastatur insgesamt anheben. Anschließend macht auch die Handballenauflage wieder viel mehr Sinn, denn diese macht das Ganze mit.

Gaming-Tauglichkeit

Corsair K70 Lux - Software

Die Corsair Gaming-Software ist zwar schwer zu finden, aber sehr gut.

Die Software in meinem Windows zu finden ist zwar furchtbar, aber die Gaming-Software selbst ist sehr gut. Man braucht nicht für jedes Produkt eine eigene Software, sondern kann alle Produkte auf einmal dort konfigurieren.

Die WIN-LOCK-Funktion lässt sich konfigurieren. Du kannst z.B. ALT + TAB deaktivieren, wenn die Taste „WIN-LOCK“ betätigt wurde. Bei den Beleuchtungseffekten lassen sich zwar viele Effekte auswählen, aber die rote Variante scheint natürlich nur rot. Es gibt noch eine blaue Variante und die LUX in RGB.

Auch bei den Makro-Funktionen wirst Du kein bisschen eingeschränkt. Dir werden viele Möglichkeiten angeboten, Du kannst aber auch direkt Deine eigenen Makros festlegen und speichern – inklusive Mausfunktionen.

Corsair K70 Lux - Boden-Ansicht

Die K70 Lux lässt sich auf eine neue Höhe anheben.

Beim Test habe ich natürlich wie immer auf CS:GO gesetzt. Die Tastatur selbst möchte ja für FPS- oder MOBA-Games genutzt werden und ich bin absolut zufrieden. Es gab keine technischen Probleme, allerdings gefallen mir persönlich die Cherry MX Red-Switches nicht ganz so gut. Mir sind sie oftmals ein bisschen zu hart.

Im Casual-Test mit Oxygen Not Included und Jurassic World Evolution sind mir ansonsten keine Probleme aufgefallen. Die Handballenauflage ist zwar hart, aber das finde ich genauso gut wie eine weiche Handballenauflage und neben den leicht harten Switches hat mich nichts gestört.

Fazit zum Corsair K70 LUX Test

Corsair K70 Lux - TestsiegelDie Corsair K70 Lux ist eine der besten Gaming-Tastaturen auf dem Markt. Ähnlich wie die Corsair K95 RGB Platinum setzt sie voll auf CHERRY MX-Switches. Was in der heutigen Zeit sehr selten geworden ist, dadurch dass viele Hersteller ihr eigenes Süppchen kochen. 😉

Es gibt keine technischen Schwierigkeiten, die verschiedenen Keycaps finde ich eine geniale Idee und optisch ist die Gaming-Tastatur der Hammer. Einen USB-Anschluss kann man auch immer gebrauchen und kleine Features wie die WIN-LOCK-Funktion besitzt die Tastatur auch. Von mir gibt es also eine klare Kaufempfehlung.

CORSAIR K70 LUX bei Amazon
CORSAIR K70 LUX Test
Zu Amazon