Menü
Logitech G910 Test - Outdoor

Logitech G910 Test

Gibt es eine Gaming-Tastatur die mehr Tasten und Features besitzt als die G910? In meinem Test zeige ich Dir alles davon und berichte Dir, was ich von den Logitech Romer G-Switches halte.

Vorteile Tolles Preis-Leistungs-VerhältnisEinzigartige SoftwareSehr präzise Tasten
Nachteile Tasten sind leicht zu hartARX Dock Release wirkt recht billig
» Ab 106,78 €: Besten Preis für die Logitech G910 finden

Testbewertung für Logitech G910 (Stand 21.04.2018)

Präzision:
Haptik und Ergonomie:
Gaming-Tauglichkeit:
Gesamtwertung:

Die Logitech G910 kostet aktuell um die 130 € und gehört damit zu den teuersten Gaming-Tastaturen auf dem Markt. Bricht man den Preis auf die Anzahl an Tasten runter, dann könnte die G910 vermutlich problemlos im Mittelfeld landen.

Der Effekt „Farbwelle“ ist zwar nicht neu, aber trotzdem sehr cool anzusehen. Ein paar Tasten werden allerdings nur einfarbig beleuchtet, dazu gehören die M-Tasten links oben. Diese dienen dazu zwischen Deinen Profil hin- und herzuwechseln. Aber auch die Multimedia-Tasten rechts oben werden nur einfarbig beleuchtet.

Zu den schon zusätzlichen Tasten kommen noch weitere 9 Tasten, die Du mit frei wählbaren Makro-Funktionen belegen kannst. Dazu kannst Du auch Funktionen aus Deinen Lieblingsspielen nehmen – all das geht über die Logitech-Software.

Präzision

Logitech G910 - AquaKeyTest

Bis zu 29 Tasten lassen sich gleichzeitig drücken.

Im N-Key-Roll Over-Test bin ich leicht an meine Grenzen gekommen, weil man so viele Finger gar nicht hat. 😉 Es kam heraus, dass man ca. 29 Tasten gleichzeitig drücken kann. Allerdings sind hier die Zusatztasten schon mit eingeschlossen.

Natürlich mache ich auch den Lautstärke-Test und hier komme ich auf maximal 66 dB. Allerdings nur bei sehr schnellen (aggressiven) Bewegungen. Beim normalen Spielen oder schreiben kommt man auf ca. 62 dB. Für eine mechanische Gaming-Tastatur ist das schon fast leise.

In Sachen Präzision bin ich vollkommen zufrieden. Sobald man die Taste drückt, bekommt man ein härter werdendes Feedback, bis man dann am Ende angekommen ist. So lernt man schon nach kürzester Zeit, wann eine Fingerbewegung registriert wird und wann nicht.

Logitech G910 - Top-Ansicht

Die Logitech G910 von oben.

Kleines Update: Inzwischen habe ich eine Reihe an Logitech-Tastaturen getestet und die Romer-G Tactile-Switches fühlen sich auf Dauer alle ungefähr gleich an. Das Feedback ist toll und man fühlt sich bestätigt, aber es geht ein bisschen zu schwerfällig. Das merkt man vor allem beim Schreiben der Texte. Fürs Zocken perfekt, aber für lange Texte vielleicht auf Dauer zu hart.

Die Profil- und Multimedia-Tasten besitzen keine mechanischen Switches. Noch dazu sind sie nicht nur eine andere Tastenart im Vergleich zum Rest, sondern sie sind selbst untereinander andere Tastentypen. Ich finde das optisch nicht so schön und die M-Tasten sind wirklich unglaublich hart. Hingegen sind die Switches der Multimedia-Tasten perfekt.

Haptik & Ergonomie

Logitech G910 - Bodenansicht

Die Logitech G910 von unten.

Die Logitech G910 ist eine Fullsize-Tastatur mit Ziffernblock, Multimedia-Tasten und neun G-Tasten. Die Tasten, sowie der größte Teil der Oberfläche ist matt-schwarz gehalten und mit schwarz glänzenden Akzenten untermalt.

Die Tasten sind leicht nach innen gewölbt und bieten dadurch einen guten Halt. Auch ist die Unterscheidung zwischen zwei Tasten dadurch gut gewährleistet. Die Tasten sind am höchsten Punkt 1,05 cm und lassen sich auf 7 mm reindrücken. Der Tastenweg liegt also bei ca. 35 mm.

Zu den mechanischen Tasten gehören aber auch die M-Tasten und die Multimedia-Tasten. Die M-Tasten sind 6 mm hoch und die Multimedia-Tasten 3 mm. Vielleicht interessiert es ja jemanden. 😉 Die M-Tasten lassen sich sehr schwer drücken, während die Multimedia-Tasten optimal sind.

Logitech G910 - Gandballenauflage

Die Handballenauflage der Logitech G910 ist nicht abnehmbar.

Die Handballenauflage ist nicht wirklich abnehmbar. Zwar lässt sich etwas Plastik dort abnehmen, aber das Gerüst drunter besteht weiterhin und lässt sich nicht entfernen. Ich weiß leider nicht genau, warum das so gemacht wurde. Allerdings versuche ich das in naher Zukunft herauszufinden.

Das Gewicht der Gaming-Tastatur liegt bei 1484 Gramm. Dieses Gewicht spiegelt auch die Qualität wieder. Ein zu leichtes Gewicht verrät direkt eine minderwertige Qualität, allerdings ist die Qualität der G910 nahezu makellos. Einzig und allein der ARX Dock Release wirkt sehr billig und hätte ich entweder weggelassen oder durch ein Stück Metall ersetzt.

Die Multifunktionstasten sind gut gewählt. Neben den klassischen Sound-Control-Tasten gibt es einen Button um die Helligkeit an- und auszuschalten. Außerdem wurde ein Rädchen angebracht, mit dem man die Lautstärke beeinflussen kann. Das ist die genialste Idee, die ich bisher gesehen habe. Warum da andere noch nicht drauf gekommen sind?

Es fehlen der Gaming-Tastatur tatsächlich nur noch ein paar Anschlüsse. Es gibt kein USB-Hub, keinen Mikrofon- und keinen Audio-Anschluss. Allerdings bin ich der Meinung, dass man solche Funktionen auch nicht zwingend an einer Tastatur benötigt. Für solche Anschlüsse besitzt man einen PC.

Gaming-Tauglichkeit

Logitech G910 - Software

Die Software von Logitech ist einzigartig!

Die Logitech Gaming-Software ist eine der besten Software-Lösungen auf dem Markt. Noch dazu braucht man nur eine Software für alle Logitech-Produkte und muss nicht für jedes Produkt eine eigene Software herunterladen.

Über die Software lassen sich Spiele-Profile einspielen. Damit kannst Du z.B. eine der Tasten nur für die Bombe in Counter-Strike belegen. Natürlich funktioniert das mit den normalen Tasten auch im Spiel, aber alles an einem Ort zu haben ist definitiv übersichtlicher. Noch dazu lassen sich die speziellen G-Tasten im Spiel natürlich nicht auswählen. An dieser Stelle kannst Du aber auch benutzerdefinierte Makros definieren.

Während die G910-Tastatur im Spielmodus ist, kannst Du auch gewisse Tasten deaktivieren lassen. Standardmäßig sind z.B. die Windows-Tasten deaktiviert, damit Du nicht aus Versehen während eines Kampfes zum Desktop zurückkommst.

Die Beleuchtung ist ein weiteres Key-Feature dieser Tastatur. Es lässt sich das komplette RGB-Farbspektrum abbilden und das über die verrücktesten Modi hinweg. Neben der Farbwelle kannst Du Zonen definieren, Effekte auswählen oder kompletten Freestyle betreiben und Deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Kommen wir nun zum Test, denn das ist natürlich der wichtigste Punkt bei einer Gaming-Tastatur. Ich habe die Tastatur in Egoshootern wie CS:GO und Fortnite getestet. Dazu auch ein paar Runden Factorio und They Are Billions.

Am Anfang gefiel mir der Tastendruck gar nicht, denn er ist recht hart. Nach einer gewissen Zeit habe ich mich etwas daran gewöhnt, aber ich muss immer noch sagen, dass der Tastendruck der Romer-G-Switches mir ein bisschen zu schwer fällt. Er ist präzise, es gab keine technischen Probleme, aber einfach ein bisschen zu hart.

Insgesamt kam es zu keinem Aussetzer oder Fehler und man spielt hier wirklich mit einer sehr guten Gaming-Tastatur. Logitech hat inzwischen eine weitere Variante ihrer Switches herausgebracht und vielleicht gehen die ein bisschen leichter.

Fazit zum Logitech G910 Test

Logitech G910 - TestsiegelDie Logitech G910 ist eine fast perfekte Gaming-Tastatur. Die Tasten sind präzise, nur ein bisschen zu hart. Die Ausstattung ist sagenhaft und die Möglichkeiten über die Software einzigartig.

Allgemein würde ich der Tastatur ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zuschreiben. Daher gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung.

Logitech G910 bei Amazon
Logitech G910 Test
Zu Amazon